Die MID Middleware Suite Version 5.0 ist freigegeben.

Highlights:

  • Job-Sequenzsteuerung wurde implementiert, wodurch die Jobs in eine Reihenfolge mit Parameterübergabe geschaltet werden können (Prozesskettenabbildung).
  • Weitere generierbare Core-Jobs, welche allen APPs zur Verfügung stehen und einfach per Wizard eingebunden werden können (Self-Service)
  • Weitere Datenbanksysteme (MySQL, MariaDB, PostGre-SQL, AS400) werden unterstützt, wodurch die Plattformunabhängigkeit und Kundenindividualisierung weiter ausgebaut wurde.

Neue Funktionen:

  • Core-Job für den Upload von Dateien auf einen FTP-Server.
  • Core-Job für den Download von Dateien von einem FTP-Server.
  • Core-Job für die Generierung von Jasper-Reports.
  • Core-Job für den Versand von Emails.
  • Core-Job für den Import von Excel-Dateien in MDM-Tabellen.
  • Core-Job für die Sequenzsteuerung von Jobs.
  • Konfigurationsoberfläche für den Core-Job Dateibereinigung hinzugefügt.
  • Über den Datenbankparameter kann eine MySQL-Datenbank eingebunden werden.
  • Über den Datenbankparameter kann eine MariaDB-Datenbank eingebunden werden.
  • Über den Datenbankparameter kann eine PostGres-Datenbank eingebunden werden.
  • Über den Datenbankparameter kann eine AS400-Datenbank eingebunden werden.
  • Entwicklern stehen für Touch optimierte Eingabeelemente zur Verfügung.
  • Bei der Emailserverkonfiguration ist TLS konfigurierbar.

Bugfix:

  • Beim Auslesen von verschlüsselten Werten aus der Datenbank.
  • Changelog von MDM-Tabellen berücksichtigt bei Textfeldern die Groß-und Kleinschreibung als Änderung des Datensatzes.
  • Die Anlage von Tabellen mit demselben Namen wie eine bereits existierende Tabelle die nicht über die MDM-Funktionen erstellt wurde, wird abgefangen.
  • Das Filtern in den Tabellen in der MDM-Merge-Konfiguration wurde verbessert.
  • Lizenzierungsprobleme beim Versenden der Startup-Mail wurden behoben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.